Die Tibet Terrier Liebhaberzucht aus Gelsenkirchen
Die Tibet Terrier Liebhaberzucht aus Gelsenkirchen

Tibet -Dies und Das-

Tibetische Gebetsfahnen -

                                            -Dem Wind die Gebete anvertrauen-

Überall in den Gebieten, die vom tibetischen Buddhismus beeinflusst sind, stößt man auf bunte Gebetsfahnen. Sie sind für die dort lebenden Menschen sehr wichtig.So flattern sie an Tempeln, heiligen Höhlen, an Brücken, Gebirgspässen, an heiligen Quellen, auf Dächern von Häusern - überall, wo sie vom Wind bewegt werden.

Gebetsfahnen heißen auf Tibetisch meistens Lungata, was "Windpferd" bedeutet.

 

Auf den Gebetsfahnen sind Gebete und Abbildungen (heilige Zeichen und Symbole) abgedruckt, die dem gesamten Universum und allem Leben Schutz und Segen bringen sollen. Hier etwas über die Bedeutung:

 

Um das Windpferd verteilt, befinden sich Abbildungen von Unglück abwehrenden und Hindernissen beseitigenden Symboltieren: Diese Tiere erscheinen entweder im Bild oder als Wort geschrieben:

  • In der oberen linken Ecke befindet sich der Schlangen fressende Garuda. Er zeigt spirituelle Erfüllung an und schreckt Geister und übelgesinnte Energien und Gedanken ab.
  • Der Drache in der oberen rechten Ecke steht für starke Energie und Beseitigung von Hindernissen und Krankheiten. Er wehrt außerdem Gefahren wie Hagel, Blitzschlag und übermäßigen Regen ab.
  • Der Löwe befindet sich in der unteren linken Ecke und verkörpert Mut.
  • Der Tiger in der unteren rechten Ecke ist das Symbol für beständige Wachsamkeit, das Erreichen aller Ziele und weltlichen Erfolg.

Diese bunten flatternden Gebetsfahnen weisen immer die gleichen Farben auf, die natürlich auch ihre Bedeutung haben. So repräsentiert:

 

Blau    das Element Wasser

Weiß   das Element Raum

Rot      das Element Feuer

Grün   das Element Luft

Gelb    das Element Erde.

 

Den Gebetsfahnen spricht man einen sehr starken heilsamen Einfluss auf Umwelt, Menschen, Tiere und Pflanzen zu. Aber man erwartet von ihnen auch die Lösung zwischenmenschlicher Probleme und Disharmonien und deren Wandlung ins Positive.

Gebetsfahnen sind beliebte Geschenke zu Hochzeiten und Geburten. Sie werden aber auch als Zeichen treuer Freundschaft verschenkt.

 

Sie werden immer draußen im Freien aufgehängt. Durch das Einwirken von Sonne, Wind und Regen lösen sich die Gebetsfahnen im Lauf der Zeit in ihre Bestandteile auf. Dies ist auch erwünscht, weil so der Segen in die fünf Elemente gelangen kann.


Short News:  20.08.2017  

Wurfplanung Herbst/Winter

mit Bunti & Joshi

E-Wurfplanung mit Bunti & Joshi ♥

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter:

Tel:   +49 209  -  20 63 64

           +49 209  -  147 83 45

Fax:   +49 209   - 147 83 44

e-mail: claudia@luzays.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns:

Boshay's Tibet Terrier

Festing-Luzay
Hüttenstr. 47
45888  Gelsenkirchen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Festing-Luzay, Boshay's Tibet Terrier

Anrufen

E-Mail