Die Tibet Terrier Liebhaberzucht aus Gelsenkirchen
Die Tibet Terrier Liebhaberzucht aus Gelsenkirchen

♥  Im-chi's Trächtigkeitstagebuch 

 

Ein Letztes Mal hofft Imchi auf das Wunder der Liebe 

 

1. Woche

10.06.2019- 17.06.2019

 

Montag, 10.06.2019

1. Decktag

Gewicht 11,8 kg

 

Rechtzeitig haben wir uns von Sylt aus auf den Weg gemacht, um Im-chi zu ihrem Bräutigam zu bringen.  Es war ein Erlebnis der besonderen Art... ;) Einmal ausschlafen, die schwedische Landschaft genießen und dann hin zu Tipper.

Die Beiden haben ihr 1. Date in vollen Zügen genossen, somit haben wir das am Abend noch einmal wiederholt!

 

Erster Deckungstag. Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut.

Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von

48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.

 

1. Woche

10.06.2019- 17.06.2019

 

Montag, 10.06.2019

2. decken

 

Dann am Abend wieder das gleiche Spiel, sie haben sich sehr gemocht, seeeehr ♥

Wir sind dann nach diesem tollen natürlichen Deckakt wieder Richtung Sylt aufgebrochen, um unseren Urlaub noch ein paar Tage genießen zu können.

 

Was passiert beim Deckakt?

 

Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.

Bei den Hunden sind die Eier nicht mit dem Eisprung befruchtungsfähig.

Sie verbleiben noch ca. 2 Tage in den Eileitern, bis sie letztlich ausgereift sind, um von den Spermien noch im Eileiter erobert zu werden.

Das Rüdensperma ist ca. 1 Woche lang in der Hündin überlebensfähig und wird deshalb auch durch insgesamt 3 Ejakulate tief in das innere der Hündin geschickt .

Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern)!

Bild: Vom Eisprung, über die Befruchtung bis hin zur Einnistung in die Gebärmutter! 8-15 Tage nach dem Eisprung, erreicht der Maulbeerkeim (Morula, mehr als 18 Zellen) den Uterus

2. Woche

17.06.2019- 24.06.2019

 

Mittwoch, 19.06.2019

10. Tag

 

Wir sind wohlbehalten wieder Daheim und Im-chi gibt sich ruhig und gelassen, sie chillt und genießt, denn sie weiß vielleicht schon mehr als ich...

 

 

 

 

 

 

Wie sieht es denn beiden kleinen "Brombeeren" aus?
Die kleinen Zellknäule haben jetzt die Form einer Zitrone.

Die sich weiter teilenden Embryonen liegen zunächst für ca. fünf bis sieben Tage frei und unregelmäßig in der Gebärmutter. Ihre Größe beträt etwas über 0,7 mm!

Langsam beginnen sich jetzt die kleinen Ampullen  an den Gebärmutterhörnern zu bilden , mit denen die Embryo's dann Kontakt mit der Mutter aufnehmen werden.

Sie haben ganz bald den Uterus erreicht !!

3. Woche

24.06.2019 - 01.07.2019

 

Donnerstag, 27.06.2019

18. Tag

Gewicht 12,1 kg

 

Tja, die Hitze ....

 

Im-chi hat ein schattiges, sehr feuchtes Plätzchen gefunden und war -natürlich- aus dem kühlen Nass nicht mehr rauszubekommen :))

Anstonsten chillt sie ausgiebig und  ist extrem verfressen.

Sie liegt viel allein und träumt vor sich hin, die Augen glänzen wie poliert, so wie bei einer schwangeren Mami üblich! Ob das auch so ist, werden wir am 08.07.19 erfahren, denn dann ist Ultraaaaschallll !!!

Ach, und von Übelkeit und Fressunlust ist nicht zu merken, hmmmm?!

 

Was passiert in Im-chi's Bauch ?

17-18 Tage nach der Ovulation nisten sich die Embryonen  in der Gebärmutter ein. 

Jetzt haben die Kleinen mit dem Kreislauf der Mutter Kontakt aufgenommen, sind fest mit den Gebärmutterhörnern verankert !

 

Jeder Embryo hat jetzt seinen festen Platz, seine eigene abgeschlossene Kammer, Welpen und Mutter haben voneinander unterschiedliche, aber einander berührende Blutkreislaufsysteme, die die Nährstoffe übermitteln und Schadstoffe abführen. 

 

Der Vorläufer von Gehirn und Rückenmark entsteht. Auch die Urwirbel bilden sich bereits.
Äußerlich ist der Mutterhündin noch lange nichts anzusehen .

 

Manchen Hündinnen ist um diese Zeit schlecht und sie fressen nicht. In der Regel ist diese Fressunlust nur von kurzer Dauer, sie kann ½ Tag bis zu drei Tagen betragen. Die Hündin kann jetzt sehr anhänglich sein.

4. Woche

01.07.2019 - 08.07.2019

 

Sonntag, 07.07.2019

28. Tag

Gewicht 12,4 kg

 

Geht wieder, gell ... :)

 

Im-chi hatte eine richtig blöde Woche, es war heiß und überhaupt!! Der Heißhunger hat sich aprupt verabschiedet und geblieben ist Übelkeit,

3 Tage so gar nichts gegessen, dann mal hin und wieder ein kleines Leckerchen, das war es aber auch schon. Ihr Futter, selbst die Geheimwaffen, wurden abgelehnt. Ich habe es mit einem gaaanz kleinen Lächeln zur Kenntnis genommen und sie gehegt und gepflegt. Kühle, schnelle Spaziergänge und viele kleine Streicheleinheiten gab es und heute hat Madame Mimmie wieder ein bisschen Appetit gehabt, na bitte, geht doch! Morgen ist dann Ultraschall und ich hoffe so sehr, dass wir wen sehen werden.

Wir haben Im-chi den Bauch ein kleines bisschen freigeschnitten, gerade soviel, dass man gut mal so ganz unverbindlich schauen kann ;)   Morgen !!!!

 

Wie ist es denn den kleinen Bernsteinchen ergangen?

 

Tag 21-24:

Die Embryonen sind jetzt gleichmäßig im Uterus verteilt.  Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickeln und es bilden sich winzige Knospen, aus denen schließlich die Vorderbeine werden. Gehirn und Wirbelsäule entwickeln sich.

Außerdem entwickeln sich die Zähne und die Extremitäten.

Auch die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet.

Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet.  Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

Tag 24 - 28:

Jetzt entwickelt sich auch Schädel und Kiefer. Die Größe der Embyonen beträgt etwa

2 cm. Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe. Die fötale Zirkulation hat sich entwickelt und das Herz schlägt. Augenlider und Tasthaare bilden sich am 27. Tag und die Beine, Füsse und Zehen sind deutlich erkennbar, obwohl die Füsse zu diesem Zeitpunkt noch schwimmhäutig sind.  Die Zitzen richten sich auf. Die Hündin wird über dem Rücken breiter. Vom ersten bis zum 29. Tag ist der Embryo  auf eine Größe von ca. 2 cm herangewachsen.

 

Ab Tag  28:

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln

5. Woche

08.07.2019 - 15.07.2019

 

Mittwoch, 10.07.2019

31. Tag

Gewicht 12,1 kg

 

Was für eine Freude, immer wieder auf's Neue ein besonderer Moment.

Der Blick auf winzige klopfende Pünktchen, ja die Herzen schlagen schnell und wild- und ich freue mich für und mit Im-chi♥

 

Also werden wir nun Eltern, Im-chi und ich ;) Wer mich kennt, der weiß wie sehr ich diese kleinen Lebewesen liebe, jetzt schon ... ♥

 

Was machen die kleinen Bernsteine?

Die Embryonalentwicklung ist abgeschlossen, die endgültige Körperform des Hundewelpen in ihren Grundzügen ist erkennbar Die Augenlider sind ausgebildet, die Ohrmuschel bedeckt den Gehörgang, die Finger separieren sich, das männliche Genital ist erkennbar.

Die Fetalperiode ist durch die Ausdifferenzierung der Organe und das schnelle Wachstum der Welpen gekennzeichnet (Größe 32. Tag ca. 2,7 cm) .Alle wichtigen Organsysteme sind angelegt, so wie die Gliedmaßenanlage in Form der Handplatte, die beginnende Ausbildung der Tasthaare an den Lippen und die Anlage der Augenbrauen.

 

Die Zitzen schwellen an. Bei einigen werdenden Müttern steigt das Trinkbedürfnis.  Die Hündin nimmt an Bauchumfang zu.

Short News:  10.07.2019 

YES !!

Erstes Foto ♥♥♥

Just married ♥

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter:

Tel:   +49 209  -  20 63 64

           +49 209  -  147 83 45

Fax:   +49 209   - 147 83 44

e-mail: claudia@luzays.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns:

Boshay's Tibet Terrier

Festing-Luzay
Hüttenstr. 47
45888  Gelsenkirchen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Festing-Luzay, Boshay's Tibet Terrier

Anrufen

E-Mail